So überprüfen Sie, welche Grafikkarte (GPU) in Ihrem PC steckt

Alle Computer verfügen über Grafikhardware, die für alles zuständig ist, von der Anzeige des Desktops über die Dekodierung von Videos bis hin zum Rendern von anspruchsvollen PC-Spielen. Die meisten modernen PCs verfügen über Grafikprozessoren (GPUs) von Intel, NVIDIA oder AMD, aber es kann schwierig sein, sich zu merken, welches Modell Sie installiert haben.

Während die CPU und der Arbeitsspeicher Ihres Computers ebenfalls wichtig sind, ist die GPU in der Regel die wichtigste Komponente, wenn es um das Spielen von PC-Spielen geht. Wenn Sie keinen ausreichend leistungsstarken Grafikprozessor haben, können Sie neuere PC-Spiele nicht spielen – oder Sie müssen sie mit niedrigeren Grafikeinstellungen spielen.

Was ist ein Grafikprozessor? Grafikprozessoren erklärt

VERWENDET
Was ist ein Grafikprozessor? Erklärungen zu Grafikprozessoren
Einige Computer verfügen über eine integrierte Grafikkarte mit geringem Stromverbrauch, während andere leistungsstarke dedizierte oder diskrete Grafikkarten (manchmal auch Videokarten genannt) besitzen. Hier erfahren Sie, welche Grafikhardware in Ihrem Windows-PC vorhanden ist.

Unter Windows 10 können Sie Ihre GPU-Informationen und Nutzungsdetails direkt über den Task-Manager überprüfen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste am unteren Rand Ihres Bildschirms und wählen Sie „Task-Manager“ oder drücken Sie Strg+Umschalt+Esc, um den Task-Manager zu öffnen.

Option zum Öffnen des Task-Managers über die Taskleiste von Windows 10

ANZEIGE

Unter Windows 11 können Sie auch Strg+Umschalt+Esc drücken oder mit der rechten Maustaste auf die Start-Schaltfläche klicken und „Task-Manager“ wählen.

Wählen Sie dort die Registerkarte „Leistung“ am oberen Rand des Fensters – wenn Sie die Registerkarten nicht sehen, klicken Sie auf „Weitere Details“. Wählen Sie in der Seitenleiste „GPU 0“. Der Hersteller und der Modellname des Grafikprozessors werden in der oberen rechten Ecke des Fensters angezeigt.

Sieben Möglichkeiten zum Öffnen des Windows Task-Managers
VERBUNDENE
Sieben Möglichkeiten zum Öffnen des Windows-Task-Managers
In diesem Fenster werden auch andere Informationen angezeigt, z. B. die Menge des dedizierten Arbeitsspeichers auf Ihrer GPU. Der Task-Manager von Windows 10 zeigt hier die GPU-Nutzung an, und Sie können die GPU-Nutzung auch nach Anwendung anzeigen.

Wenn Ihr System über mehrere GPUs verfügt, sehen Sie hier auch „GPU 1“ und so weiter. Jede steht für eine andere physische GPU.

Im Task-Manager von Windows 10 angezeigter Name der GPU des Computers

Bei älteren Windows-Versionen, wie z. B. Windows 7, finden Sie diese Informationen im DirectX-Diagnosetool. Um es zu öffnen, drücken Sie Windows+R, geben Sie „dxdiag“ in das angezeigte Dialogfeld Ausführen ein, und drücken Sie die Eingabetaste.

Starten von dxdiag über das Dialogfeld „Ausführen“ von Windows 10

Klicken Sie auf die Registerkarte „Anzeige“ und sehen Sie sich das Feld „Name“ im Abschnitt „Gerät“ an. Hier werden auch andere Statistiken, wie z. B. die Menge an Videospeicher (VRAM), der in Ihrer GPU eingebaut ist, aufgeführt.

DirectX-Diagnosetool mit Anzeige des Namens der Grafikkarte des Computers

Wenn Sie mehrere Grafikprozessoren in Ihrem System haben, z. B. in einem Laptop mit einem stromsparenden Intel-Grafikprozessor für den Akkubetrieb und einem stromsparenden NVIDIA-Grafikprozessor für den Einsatz bei angeschlossenem Gerät und Spielen, können Sie über die Einstellungen von Windows 10 steuern, welchen Grafikprozessor ein Spiel verwendet. Diese Steuerung ist auch in der NVIDIA-Systemsteuerung integriert.